Treibende Kraft der privaten Postdienstleister – Verlagslogistik 2020

„How do I change markets?“ Diese Frage haben sich nicht nur Jeff Bezos und Larry Page im Großen gestellt, auch die Entscheider, Manager und Strategen der Medienkonzerne und Verlagsgruppen in Deutschland agieren unter dieser Maßgabe – und dabei geht es nicht um das eigentliche Kerngeschäft der Information und Werbung, sondern um die Postlogistik. Seit der Liberalisierung von Post- und Paketmarkt haben viele, unterschiedlich stark vernetzte Postdienstleister versucht, der DP DHL AG Marktanteile in Brief, Postsendung und Paket abzuknabbern. Insbesondere im Bereich Paket mit durchaus beachtlichem Erfolg.

Logo Verlagslogistik 2020

Digitalisierung & Serviceerweiterung oder Markt-Konsolidierung

Die Zustellung von Presseartikeln ist in der Vergangenheit ein reiner Kostenfaktor für die Verlage gewesen. Durch synergetische Verbindungen mit Brief- und Paketzustellung entwickeln sich daraus seit Jahren profitable Unternehmenszweige. Unlängst haben Nordkurier, PostModern und BWPost herausragende Jahreszahlen für 2017 vorausgesagt. Zwei unterschiedliche Entwicklungen sind hierbei zu beobachten – zum einen beginnt eine technische Evolution in einigen Unternehmen der privaten Post. Mittels interaktiver Routenplanung und digitaler Sendungsbetreuung schaffen Paketdienstleister und private Postunternehmen einen großen Schritt hin zum Markführer DP DHL AG. Dabei werden nicht nur Serviceangebote, wie Abendzustellung und Elektromobilität für Nachhaltigkeit auf der letzten Meile, als Schwerpunkte wahrgenommen. Auch das Verständnis der notwendigen, durchgehenden Digitalisierung hat Einzug gehalten in den Entscheidungsgremien der Unternehmen.

Der andere, weniger erfreuliche Weg zeigt sich bei den privaten Anbietern, die den Schritt zu einem digitalisierten Postdienstleister nicht schaffen. Unternehmensaufgaben, wie bei der CITIPOST Hildesheim, oder Insolvenzen führen zu einer flächenorientierten Konsolidierung. Diese ist nicht nur Sinnbild für fehlende Innovationsoffenheit, sondern eröffnet gleichzeitig auch Raum für die Entstehung neuer Player, wie derzeit das Engagement von Postcon in Nürnberg beim Aufbau eines neuen Postunternehmens zeigt.

Genau diese Entwicklungen sind Thema auf dem Branchentreff Verlagslogistik 2020 in Berlin. In der Nähe des traditionsreichen KdW (Kaufhaus des Westens) und in Wurfweite zum Ku’damm stehen neben Digitalisierung auch die umweltfreundlichen Verbesserungen auf der letzten Meile bei den privaten Postdienstleistern und den Verlagslogistikern auf dem Programm.

Kleiner Auszug wichtiger Themen:

  • Wege zu einer integrierten Logistik - Erfahrungen und Ausblick (Alexander Brümmer/Geschäftsleitung „Main-Post“ Würzburg)
  • Neue Umsatzpotentiale und Skaleneffekte in der Verlagslogistik (Heiko Reckemeyer/Geschäftsführer „Deister- und Weserzeitung“ Hameln)
  • Von 0 auf 100 – Nürnbergs Briefzustellung wiederbelebt (Dr. Christian Börstler/geschäftsführender Gesellschafter Unternehmensgruppe Börstler Ludwigshafen)
  • Ein Erfahrungsbericht: Zwei Jahre Elektrofahrzeuge in der Zustellung (Michael Ulbrich/Geschäftsführer „PostModern“ Dresden)
  • Wie die letzte Meile wieder Spaß macht - Mit Kundenfokus zu mehr Umsatz bei geringeren Kosten (Flavio Alario/Gründer „fliit“ Berlin)

Start mit Verlagssicht & Potentialen der Elektromobilität

Gestartet wird, wie gewohnt, mit dem Blick aus dem Fenster der oberen Verlagsetagen. Dieses Mal konzentriert sich Michael Tallai auf die Einordnung und Bedeutung der Logistik für moderne Regionalzeitungen, deren Schwerpunkt Pressevertrieb, aber auch auf das weitere Schwergewicht Postsendungen. Die Mediengruppe Thüringen (Funke Mediengruppe) agiert mit dem Thüringer Postservice erfolgreich und sehr aktiv im regionalen Postgeschäft.

Der Themenschwerpunkt Elektromobilität auf der letzten Meile wird durch Stephan Schwartzkopff eingeleitet – der Unternehmensbereiter und Sprecher des Vorstands des Kompetenznetzwerks Nachhaltige Mobilität eG (KoNaMo) zeigt Entwicklungen, Potentiale und auch Risiken der e-mobilen Zustellung auf. Besonders interessant wird dies vor dem Hintergrund des jüngst von der Bundesregierung verabschiedeten Modernisierungs- und Elektrifizierungsbudgets. Wir sind für Sie vor Ort und berichten im Einzelnen direkt über besonders interessante Themen.

Kontakt-Post » « Mehr Private Post