Postnetzwerk in Bewegung - Asendia wird P2 Mitglied

"Der Postdienstleiter Asendia Germany ist ab sofort neuer Gesellschafter von P2 – Die Zweite Post." Ein interessante Schlagzeile für die privaten Post- und Paketdienste in dieser Woche. Nach eigenen Angaben zählt das Unternehmen mit Sitz in der Nähe von Köln zu den weltweit führenden Unternehmen im internationalen E-Commerce und Postversand. Gerade im internationalen Bereich rühmen sich die Macher von Asendia mit über 200 Destinationen und 25 Büros in 15 Ländnern. Spezialisiert ist das Team von Asendia dabei auf Lösungen zur effizienten Kundengewinnung und -bindung, zum grenzüberschreitenden B2C-Warenversand und dem Direktmarketing, zur Zustellung internationaler Presse sowie der Distribution von internationaler Geschäftspost.

Asendia-neuer-Gesellschafter-von-P2

Klingt nach einem großen, neuen Player in der privaten Post - Gelb wie der Marktführer ist er schon. Und hier sei angemerkt, dass Asendia ein Gemeinschaftsunternehmen der beiden Staatspostunternehmen LaPoste aus Frankreich und Swiss Post aus der Schweiz ist. Dadurch kann Asendia naturgemäß auf ähnliche Netzwerke zurückgreifen im internationalen Vertrieb und Marketing, wie die DHL. Aber das nur am Rande!

Warum gerade das Netzwerk von P2 als Investitionsgebiet?

Die für Deutschland und Österreich zuständige Geschäftsführerin Dorothe Eickholt äußerte erste Eckpunkte für das Investment. Als Gesellschafter von P2 erhalte man erweiterten Zugang zum (privaten Post-)Netz und könne die eigenen Prozesse optimieren. Asendia Germany werde mit den Partnern konstruktiv zusammenarbeiten, um die Destination Deutschland optimal zu erschließen. Die Ansage hat doch schonmal genug Zündstoff. Der schon gut umkämpfte Paketmarkt bekäme durch den Zugang von Joint Venture Unternehmen ausländischer Staatspostunternehmen eine zusätzliche, interessante Spielfläche.

Gerade das Know-How von Asendia in puncto internationaler Versendung wird einiges in der KEP-Branche durcheinanderwirbeln. Das Versenden von Briefen und Paketen über die privaten Postunternehmen gilt derzeit als eines der heißesten Themen überhaupt. Bisher lag hier die Kernkompetenz von der Post und für Pakete bei der Konzerntochter DHL, Mitbewerber, wie UPS, DPD oder GLS, haben den Rest abgenommen. Die von den privaten Postdiensten angenommenen Sendungen wurden in diese Netze eingespeist und somit quasi abgegeben. Das könnte sich mit einem ernstgemeinten Engagement von Asendia ändern. Wie genau, wird sich zeigen. Wir bleiben für Sie dran!

Kontakt-Post » « Mehr Private Post