PakSafe - innovative Paketempfangslösung verfügbar

Postprodukte - Aschaffenburg,

Bei der Zustellung von Paketen sind die Gewohnheiten im Zeitalter des Online-Handels im Wandel begriffen. Zeitersparnis, Flexibilität und Komfort sind die Zauberworte, die moderne Endkunden-Lösungen attraktiv machen. Ein wichtiger Bereich für die Individualzustellung ist die Übergabe an der Tür – oder eben im Paketbriefkasten. Bisher waren diese Briefkästen klobig und teuer – das könnte sich mit der mobile Lösung von PakSafe ändern. Nach einer erweiterten Testphase ist der individualisierte Kunden-Postsack für Pakete nun deutschlandweit verfügbar.

Im Gegensatz zu den stationären Paketbriefkästen ist der PakSafe günstig in der Anschaffung und einfach in der Handhabung. Der freundliche Nachbar als "Packstation" könnte in Zukunft der Vergangenheit angehören - und der Zusteller hat ein Problem weniger!

Logistisches Problem dank PakSafe gelöst

Ausgangsproblem: Wohin mit einem Paket, wenn der Empfänger abwesend ist? Briefkasten ist dabei selten eine Lösung, bei den gängigen Modellen passt ein Paket nicht hinein. Einfach das Paket vor die Tür stellen, ist grundsätzlich nicht zulässig, wenn auch bei den großen Logistikern durchaus gängige Praxis. Ein nicht angetroffener Adressat ist ein Standardfall, mit dem sich Paketdienste und nicht zuletzt die Zusteller tagtäglich auseinandersetzen müssen.

Deponiert der Zusteller die Sendung ohne vorherige schriftliche Vereinbarung ungeschützt vor der Tür, haftet das Postunternehmen bei Verlust, Diebstahl oder Beschädigung. Auch die Abgabe beim Nachbarn ist in diesem Sinne problematisch, es sei denn es gibt eine Annahmeerlaubnis durch den Adressaten. Für den Empfänger ist es zudem lästig, mit dem Abholschein zu einer Filiale, einem Paketshop oder einer Packstation zu laufen. Mit dem PackSafe sind Paketdienste und Zusteller sowie Kunden auf der sicheren Seite.

Steckbrief PakSafe

  • keine aufwändige Montage
  • überschaubarer Preis (100 Euro pro Stück)
  • Vor-Ort-Verstauung
  • Flexible Größe für Pakete bis 89x40x10 cm (HxBxT) & Päckchen bis 69x40x20 cm (HxBxT)
  • Maximales Gewicht: 31 kg
  • Diebstahlsschutz durch metallverstärktes Material
  • SmartPakSafe2017 –Sicherheitsdisplay statt Schloss
  • SmartPakSafe2017 – Alarmfunktion bei Diebstahlversuch
  • SmartPakSafe2017 – Retourenmöglichkeit

PakSafe als mobiler Paketbriefkasten-Sack für flexible Paketzustellung

Der mobile und nicht zu übersehende, schwarze Sack mit dem markanten PakSafe-Logo in Grün und Schwarz wird nur bei Bedarf zum Befüllen mit Paketen vor die Türe gestellt. Daher lässt sich das neue System für individuelle und flexible sowie zeitunabhängige Paketannahme zu Hause von Bewohnern von Eigenheimen ebenso nutzen wie von Eigentümern und Mietern in Mehrfamilienhäusern. Wird der PakSafe-Sack nicht genutzt, ist er unkompliziert verstaut und wartet auf den nächsten Einsatz.

Großer Nachteil: 2017-SmartPakSafe nur für DHL

Einziger Nachteil, die neue Entwicklung des SmartPakSafe wird die Zustellung durch DHL deutlich bevorteilt. Zwar können alle Paketdienste im PakSafe Smart ablegen (Zugang vorausgesetzt), aber nur, solange der PakSafe Smart nicht schon durch ein anderes Paket belegt ist. Nur die DHL-Boten können trotzdem abliefern und ihre Sendungen beilegen. Daher ist die Entwicklung der Göde-Gruppe aus Unterfanken nur eine bedingte Alternative für die privaten Postdienstleister. Nichtsdestotrotz werden Lösungen wie SmartPakSafe in absehbarer Zeit auch für die Privaten nutzbar sein – und noch einen weiteren Schritt hin zu mehr Marktanteil bringen.

Kontakt-Post » « Mehr Private Post