Pakete durch Private Post – abseits der Big-Player

Der Paketmarkt hat sich seit der Liberalisierung zu einer stetig bunter werdenden Sparte des Postwesens gewandelt. Dies begründet sich aus einer zweigleisigen Entwicklung. Zum einen nehmen die Sendungszahlen jedes Jahr zu, zum anderen steigt auch die Zahl der Wettbewerber auf dem Markt.

Neben den bekannten Größen, wie etwa dem Ex-Monopolisten DHL oder den Big Playern DPD, GLS, UPS oder Hermes spielen immer mehr regional agierende private Postdienstleister im Konzert mit. So haben CITIPOST, LMF, PostModern, NordBrief oder Nordkurier respektable Paket-Transportzahlen zu vermelden. Allein unser Partner PostModern holt und liefert knapp 90 Millionen Postsendungen aus. Für 2017 rechnet das Unternehmen im Bereich Paket mit deutlichen Zuwächsen.

Überblick über Private Paketpost in Deutschland
Private Postunternehmen mit Paketsendung (Auswahl)

Privater Paketpost im Aufwind – Gründe

Natürlich liegen diese wunderbaren Steigerungen zu allererst an der Entwicklung im Bereich Postlogistik. 2016 hat der Onlinehandel einen Umsatz von über 62 Milliarden Euro generiert. Im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 18 Prozent – und die Entwicklung soll sich auch im laufenden Jahr fortsetzen. Nach Schätzungen verschiedener Analysten werden die Deutschen im Jahr 2017 zwischen 72 und 74 Milliarden Euro im E-Commerce umsetzen. Und was gekauft wird, muss auch transportiert werden.

Zuwachs an Sendungen erhöht Marktchancen

Hier profitieren dann sämtliche Bereiche der Logistik – von Speditionen bis zu Anbietern von Warensendungszustellungen. Am Größten ist das Plus aber im lukrativen Paketgeschäft. Große Händler, wie Amazon oder Zalando, planen schon seit längerem, auch kleinere Anbieter mit in das Portfolio für die Endkundenzustellung aufzunehmen, wie Verhandlungen von PinMAIL mit Amazon in Berlin zeigen. Die Gründe für diese Auffächerung reichen dabei von der Abfederung von Lastspitzen bis hin zu erhöhter Flexibilität und Geschwindigkeit.

Digitalisierte Hybridzustellung fördert Privatpost-Paket-Anteil

Nicht zu vernachlässigen ist zudem, dass die verbesserte technische Aufstellung der privaten Postdienstleister extrem positiv auf die Integration und den Betrieb von Postsendungen im Allgemeinen, und Paketsendungen im Speziellen wirkt. Vernetzte Digitalisierung heißt das Zauberwort. Durch die Verknüpfung der internen Systeme und der Annahme- und Auslieferungsvorgänge sowie die dadurch erzeugten Eingriffs- und Steuermöglichkeiten entwickeln sich einige der privaten Postdienstleister zu Innovationsführern in der Postbranche. Genau diese Aufgaben nimmt unsere Logistiklösung hybriLOG® wahr. Durch dessen Einbindung in ein Postunternehmen lassen sich neben Presseerzeugnissen und Briefpost problemfrei Pakete, Päckchen oder andere Postprodukte integrieren – hybride Zustellung at it‘s best.

Faktoren für mehr Markt-Segment bei Paketsendungen

Dabei muss auf verschiedene Faktoren Rücksicht genommen werden. Der Dreiklang hier heißt: zufriedener Endkunde, umsatzsteigernder Postdienstleister und effizienter Bearbeiter/Zusteller. Je besser dieses Zusammenspiel funktioniert, desto besser auch die potentielle Marktposition.

Vorteile für den Endkunden

Basis für jede positive Umsatzentwicklung ist die Steigerung der Zufriedenheit der Endkunden. Hier standen bisher vor allem der Preis und die individuelle Betreuung im Fokus. Mit hybriLOG® kommen neue Argumente hinzu:

  • Kundencenter für ein übersichtliches Sendungsmanagement
  • Retouren- & Adressbuchverwaltung im Kundenaccount
  • Optionale Leistungen & Versicherungen
  • Prelabel-Funktion für fertigen Paketmarken im B2B-Segement
  • Erstellung und Ausgabe von Sendungslabel
  • Massensendungsverarbeitung inkl. Import & Druck

Der Kunde wird zum "Mitarbeiter". Durch eigene Steuerungen und Tätigkeiten werden Abläufe aufseiten des Postdienstleisters verringert. Trotzdem wird die Sendung an sich besser integriert, da die vorgefertigen Abläufe eine integrative Wirkung haben - ergo "Weniger Arbeit bei größerer Integration!".

Vorteile für Post-Unternehmen & einzelnen Bearbeiter

Innerhalb des Unternehmens wird nun der Life-Cycle, der Lebenszyklus der Sendung, im Speziellen des Paketes, nun komplett digital erfasst. Labeldruck erfolgt via Onlineplattform, bei Übernahme werden die Sendungen gescannt und damit in den Unternehmens-Workflow integriert. Die dazu notwendige Formattreue obliegt hybriLOG® und führt zu Fehlerminimierung und Geschwindigkeitserhöhung.

Folgen daraus:

  • Schnellere interne Verarbeitung
  • Termingerechte (oder gar schnellere) Zustellung
  • Komplette Vernetzung mit Abhol- und Zustellpersonal
  • Datenechte Erhebung von Abläufen, Mengen und Fehlern als Basis für Controling und Optimierungsmaßnahmen
  • Erhöhung der Paketmengen durch Generierung neuer Stammkundschaft
  • Umsatzzuwächse

Und beinahe ganz nebenbei sind die Nutzer des Systems, also die Abholer, Bearbeiter und Zusteller in der komfortablen Lage, dass die individuellen Bearbeitungszeiten der einzelnen Sendungen verkürzt werden. Zudem wird durch Handhelds, mobile Systeme und andere Lösungen die Mobilität und damit die Einsetzbarkeit der Logistiklösung enorm gefördert. hybriLOG® bietet als Software für den privaten Postlogistiker hinreichende Potentiale, um neue Produkte zu formen, diese in den Workflow optimal zu integrieren und daraus erhöhten Umsatz zu erzielen.

Kontakt-Post » « Mehr Private Post