Kammermusik meets KEP-Strategen

Johann Sebastian Bach gilt als einer der größten Komponisten in der Menschheitsgeschichte – neue Tonfolgen, komplett veränderte Arrangements und moderne Akzente. Was liegt also näher, um einen kulturellen Rahmen, wie den 332. Bach-Geburtstag zu nutzen, um Top-KEP-Unternehmen an einen Tisch zu holen und über die Zukunft zu sprechen? Gar nichts natürlich, und deshalb haben sich ausgewählte Vertreter der privaten Post informell im Dresdner Taschenberg-Palais getroffen, um über die Möglichkeiten der Digitalisierung innerhalb der Unternehmen und auch innerhalb des privaten Postnetzwerkes zu fachsimpeln.

Herr Erkel hybriLOG / Herr Fröstel PLT Software

Hr. Erkel (l) von hybriLOG & Hr. Fröstel von PLT Software (r)

Besonderer Fokus dabei: die Integration von innovativen Software-Lösungen, die auf der einen Seite die Fehleranfälligkeit und Behäbigkeit der eigenen Leistung verringern, andererseits aber einen positiven Einfluss auf das Produktportfolio und Serviceangebote haben. hybriLOG® ist hier quasi prädestiniert, um etwaige Fragen hinreichend zu beantworten und die Potentiale im Post-Markt deutlich zu machen.

  • Erfassung der Postsendung beim Versender
  • Digitale Begleitung der Sendung im internen Ablauf
  • Statusmeldungen an Empfänger und/oder Versender
  • Individualisierbarer Kundenaccount für B2B-Kunden
  • Postprodukt-unabhängiges System (flexibel erweiterbar)
  • Darstellung zusätzlicher Sales-Kanäle (Webshop, Plattformen, Webseite)
  • Entwicklungssicherheit durch Inhouse-Programmierung bei hybriLOG®

PLT & hybriLOG® - eine perfekte Verbindung

Hinzu kommt die Verbindung mit PLT Software. Deren auf Postunternehmen optimierte Track-Pilot-Software ist schon vorkonfiguriert und integriert in den hybriLOG®-Core. Dadurch ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten in den Bereichen Routenbuilding, Routen-Optimierung und Retourenmanagement. Auch werden die Zustellungsfenster sehr genau vorhersagbar – ein wichtiger Punkt an der Servicefront. Mit einer Rückkopplung in das hybriLOG®-System ergeben sich hier neben der visuellen Darstellung für den Endkunden auch zusätzliche Serviceangebote, wie kurzfristige Empfangsvollmachten für Nachbarn oder Bekannte, Umleitungen oder Lieferzeitveränderungen. Damit hebt die Verbindung aus hybriLOG® und PLT Software den privaten Postanbieter auf das Niveau eines DPD oder einer DHL.

KEP-Runde einhellig positiv gestimmt

Dies sehen anscheinend auch die anwesenden Vertreter der privaten Postunternehmen so, die einhelliges Interesse an diesem Lösungsduett bekundet haben und sogar noch einen Schritt weiter gehen würden. Hätte die bisherige Flickendecke „Private Post Deutschland“ ein einheitliches System, würden anbieterübergreifende Angebote nicht mehr die Ausnahme sondern die Regel sein – eine klare Kampfansage an die Platzhirsche in Gelb, Rot und Blau!

Und so sind die Goldberg Variationen, eine Mischung aus Modern und Alt, organisiert von der wunderbaren Isolde Matkey von tristan-productions, vor allem eins – ein Blick aus der prachtvollen Vergangenheit in eine goldene Zukunft, das richtige Instrument vorausgesetzt!

Kontakt-Post » « Mehr Private Post