Internetworld goes Postlogistik - Versand als Einkaufserlebnis

Messen & Kongresse - München,

Eine von Deutschlands bekanntesten Fachmessen für Ecommerce ist die Internet World in München. Dieses Mal bittet die 21. Auflage am 07. & 08. März 2017 nicht nur die Onlineshopbetreiber, Zahlungsanbieter und Ecommerce-Support-Firmen auf die Tanzfläche, mit einer eigenen Sonderausstellung „eLogistics World“ soll ein lange vernachlässigtes Thema angegriffen werden – die Erweiterung der Customer Experience im Bereich Paketversand. Customer Experience steht für positive Nutzererfahrung und beschreibt den Grad an Zufriedenheit des Käufers bzw. Shopbesuchers. Die Maßnahmen sind vielfältig: Cross-Sell, Big-Pictures, Newsletter, Kaufclubs mit Rabatten etc. Doch mit dem Auslösen der Bestellung endet die Customer Experience und das sogenannte Retargeting, also der Versuch der Umwandlung von Singulärbestellern in Stammkunden. Doch fehlt da nicht etwas in dieser Denkweise? Ist nicht gerade die Auslieferung ein häufiger Zankapfel im Onlineshop-Betrieb?

Bisher: Auslieferung als Blackbox für den Endkunden

Dies hat insbesondere damit zu tun, dass der Gedanke eines Erlebnisses für den Kunden nicht für diesen Bereich zu Ende gedacht wird. Dabei gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Bestellung aus dem Onlineshop zu einem Zustellerlebnis zu machen. Glauben Sie nicht?

Internetworld-eLogisticsWorld-2017
  • Grünes Paket
    Kunde bekommt klimaneutrale Sendung – für zukunftsbewusste Einkäufer definitiv ein wichtiger Punkt und dadurch ein gewisses Einkaufserlebnis
  • Express-Paket
    Egal ob Overnight, 2-Hour oder same-day-delivery – der zeitbewussten Einkäufer findet sich in diesem Service wieder (und stoppt die Zeit!)
  • Zeitfenster-Paket
    Ankunft zwischen 18 und 20 Uhr – beinahe jeder Kunde empfindet dies als Erlebnis – kein Gang zur Filiale oder zum Servicepoint, Bequemlichkeit als Einkaufserlebnis
  • Livetracking-Paket
    Da ist die Karte. Dort bewegt sich der Punkt des Zustellers. Bald ist er da! Bestenfalls mit Countdown dargestellt, wird hier der Spieltrieb des Endkunden angesprochen – best experience guaranteed
  • Switch-Paket
    Der Kunde ist kurzfristig doch nicht da, schnell das Paket via Annahmegenehmigung an Nachbarn aushändigen lassen – das Sicherheitsgefühl ist ein nicht zu unterschätzendes Einkaufsempfinden

Die Möglichkeiten für eine sinnvolle Erweiterung des Service-Portfolio über den reinen Bestellvorgang hinaus ist nun auch in den Köpfen der Onlineshop-Betreiber und deren Agenturen angekommen. Gerade deshalb nun ein eigener Teilbereich auf der Internetworld 2017.

Ecommerce & KEP: Quo vadis?

Und es könnte richtig spannend werden – besonders aus Sicht der privaten Post. Denn die Großen der Zunft, DHL, Hermes und DPD sind mit dabei. Allein deren Entwicklungen in puncto Serviceorientierung stellt die anderen KEP-Firmen explizit vor die Frage: Quo vadis?

Neben der noch nicht durchgängig vorhandenen digitalen Infrastruktur wird die Erweiterung des (onlinegestützten) Service deutlich ausgebaut werden müssen, um auch nur annähernd mit den Big-Playern Schritt zu halten. Dies beginnt bei einer Vorausberechnung und relativen Garantie der exakten Lieferzeit über Wunschzeitfenster bis hin zu kundenausgelöster Veränderung von Zustellparametern. Ohne sinnhafte technische Basis scheint da wenig Luft nach oben zu sein – ein bitteres Zukunftsszenario.

Aber warum nicht gegensteuern? Unser Team von fnsystems entwickelt gerade ein Predict-Modul, das in Verbindung mit der Routenplanung und Trackingtechnik von PLT eine Aussage über den wirklichen Zustellzeitpunkt zulässt und an den Kunden weitergibt.

Evolution von hybriLOG® - Lieferzeitpunkt vorhersagen bald möglich

Zudem arbeiten wir ebenfalls an den Möglichkeiten von softwaregestützter Anbindung von hybriLOG® an unterschiedliche Ecommerce-Systeme, um den KEP-Unternehmen, die unser System nutzen, den Zugang zu den Versendern zu eröffnen, die enorme Paketmengen im Jahr haben. Entsprechend optimistisch gestimmt, tummelt sich ein Teil unsers Teams auf der diesjährigen Internetworld in München. Ziel ist es, Möglichkeiten und Potentiale zu sichten, um auch weiterhin innovative Lösungen für private Postdienstleister entwickeln zu können.

Kontakt-Post » « Mehr Private Post