Routenoptimierung 4.0 – Hermes setzt neue Maßstäbe

Hermes-Dynamische-Tourenplanung-2018

Die letzte Meile ist das Aushängeschild von Paketdiensten und Versandhändlern. Hier werden Aufträge gewonnen oder verloren. Lieferung zum Wunschtermin, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit sind den Kunden dabei oft sogar wichtiger als Same-Day-Delivery. Das wurde erst jüngst wieder durch eine Studie der Bitkom unterstrichen. Paketriese Hermes hat nun mehrere Millionen Euro in die Hand genommen, um mit einer neuen Tourenplanungs-Software den Zustellprozess auf der letzten Meile noch präziser und effizienter zu machen.

Hermes zählt auf Routenoptimierer Graphmasters - eine Millionen-Wette

In Zusammenarbeit mit dem Start-Up Graphmasters aus Hannover führt Hermes eine volldigitale Tourenplanung ein, die auf „selbstlernenden“ Algorithmen beruht. Die „NUNAV Courier“-Software soll nicht nur aktuelle, sondern auch historische Verkehrsdaten einbeziehen und so individuelle Routenanpassungen bereits vor der Entstehung von Staus vornehmen können. Frei nach dem Motto: Montag um diese Zeit steht der Verkehr auf dieser Straße immer, also fahren wir besser anders herum. Derzeit besteht die hohe Kunst der dynamischen Tourenplanung darin, die optimale Fahrtreihenfolge festzulegen und bestenfalls neue Stopps spontan zu integrieren. Die neue Hermes-Software soll darüber hinaus die Tourstrecke auch noch in Echtzeit optimieren können, indem sie die aktuelle Verkehrslage analysiert und zugleich häufig wiederkehrende Verkehrsereignisse antizipiert. Stopps können so unkompliziert und dennoch effizient hinzugefügt oder herausgenommen werden. Hermes verspricht sich davon weniger Zustellverspätungen und engere Zustellzeitfenster. Oder mit anderen Worten: zufriedenere Kunden.

Private Post - oft noch papiergestützt & automatisierungsfern!

Diese Entwicklung muss auch ein Anreiz für die private Post sein. Vielerorts werden Zustelltouren derzeit noch auf Papier geplant und mit Excel gemanagt. Dabei ist schon jetzt so viel mehr möglich, auch wenn man nicht DHL oder Hermes heißt. Mit der Tourenplanungs-Software TrackPilot unseres Partners PLT beispielsweise. Sie ermöglicht eine digitale Planung der Zustelltour mit automatisch optimierter Fahrfolge, wahlweise nach kürzester oder schnellster Strecke. Die von der Software erstellten Touren können dann direkt an die mobilen Endgeräte der Fahrer gesendet werden. Papierfrei und in Echtzeit. Und über die GPS-Geräte von PLT ist die Unternehmenszentrale jederzeit über die aktuellen Standorte ihrer Fahrzeuge sowie den Status der einzelnen Sendungen informiert. Mit Hilfe der lückenlos aufgezeichneten Bewegungsdaten lassen sich so auch künftige Touren realitätsnäher und genauer planen, denn die Software ersetzt die üblicherweise verwendeten Schätzwerte automatisch durch die tatsächlich benötigten Standzeiten.

Digitale Tourenplanung bedeutet weniger Papier, weniger Fehler, weniger Arbeit. Oder andersherum: komfortable Handhabung, optimierte Zustelltouren, effiziente Planung. Hermes hat zum Zwischenspurt angesetzt und die private Post muss nun schleunigst aus den „Puschen“ kommen. Wer hier den Anschluss an Hermes, DHL & Co. verliert, wird schon bald nicht mehr konkurrenzfähig sein.

Kontakt-Post » « Mehr Private Post